Umgang & Pflege

NICHT NUR UM DIE LEBENSDAUER zu erhalten, sondern die Hobelbank auch innerhalb des Garantierahmens und darüber hinaus ordnungsgemäß zu behandeln, sollten alle beweglichen Teile mit Talg eingefettet und regelmäßig justiert werden. Dazu Talg in einem Töpfchen oder mit einem Tauchsieder schmelzen und dann mit einem Pinsel verteilen (Siehe Abbildung).

Die Hobelbank sollte niemals in zu feuchten Räumlichkeiten untergebracht werden.
Wir empfehlen eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 55 %.
Eine Hobelbank mit zwei Zangen verfügt auf der Unterseite der Platte über zwei Justiermöglichkeiten. Die eine dient folgendem Zweck: Die Hinterzange darf nicht zu locker laufen, mit der anderen läßt sich die Höhenjustierung der Hinterzange einstellen. Bitte justieren Sie immer entsprechend. Die Ausstattung der Vorder- und Hinterzangen mit zusätzlichen Schutzbacken ist grundsätzlich von Vorteil.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Schrauben regelmäßig nachgezogen werden.
Eine schlecht angezogene Schraube kann Mängel an den Leimstellen etc. verursachen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Holz als hygroskopisches Material besitzt die Fähigkeit, Wasser aufzunehmen bzw. abzugeben.
Dies führt dazu, dass das Holz je nach Luftfeuchtigkeit in der Umgebung quillt oder schrumpft.
Der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes ist also abhängig von der umgebenden Luftfeuchtigkeit.
Bei zumeist trockener Innenraumluft im Winter schrumpft das Holz, während es im Sommer bei feuchterer Luft eher quillt. Deshalb ist es wichtig, die Hobelbank in einem Raumklima mit einer gewährleisteten Luftfeuchtigkeit von 40–55% unterzubringen. Werden diese Grenzwerte in die eine oder andere Richtung überschritten, kann es zu den beschriebenen Reaktionen kommen. Mit einem Hygrometer können Sie die Luftfeuchtigkeit feststellen. Liegt der Wert unter 40% sollten Sie dem Raum Feuchtigkeit zuführen, liegt er über 55% sollten Sie für trockenere Luft sorgen.
Ein Hygrometer ebenso wie Geräte zum Ent- bzw. Befeuchten finden Sie im Eisenwarenhandel oder ähnlichen Geschäften.

Auch für den Menschen ist ein gutes Innenraumklima wichtig, da es das Auftreten von Bakterien, Viren, Atemwegsinfektionen, Asthma usw. einschränkt. (Siehe Abbildung 2.)

Quelle: Source BFR-rapport R113:1989

Für Holz und Mensch ist die richtige Luftfeuchtigkeit wichtig: Das zeigt unsere Abbildung.